Root to Fruit

Der Premium-Spirituosenmarkt wächst, das gestiegene Bewusstsein für Zutaten, Herkunft und Herstellungsverfahren treibt ihn an. Diese drei Bausteine – Zutat, Herkunft, Verfahren – erzeugen bei vielen großen Marken immer wieder emotionale Anknüpfungspunkte und sind Treibstoff für authentisches Storytelling. Die Bar ist dabei mehr als nur ein Sales Channel. Sie ist die Bühne, auf der es sich zu inszenieren und das Markenversprechen einzulösen gilt. Die Bar lebt von guten Geschichten und Begegnungen. Sirituosenmarken gestalten und formen diese mit. Sprich: Man muss beides machen – Marke und Theke. Nur dann ist man erfolgreich.

Diese Überlegungen fließen bei Stephan Hinz stets mit ein, wenn es um die Neuentwicklung eines Spirits geht. Der Bartender, Liquid Entwickler und Inhaber der Bar Little Link entwickelte nun mit Root to Fruit eine Idee, die Basis für eine ganze Spirituosenkollektion ist: Die des Botanical Spirits – einen spirituosenübergreifenden Qualitätsstandard, der einzig und allein die Verwendung von natürlichen Zutaten zulässt. Dieser Standard wird mit Hilfe von mehreren Produkten in verschiedenen Spirit-Kategorien etabliert. Das Ziel: Startpunkt für viele neue, zeitgemäße Mixgetränke zu sein und die Bar als aufregenden Ort inszenieren, in dem Neues entsteht. Sprich: Die Klassiker von Morgen in die Bar bringen. 

Damit das Design dieser Idee Rechnung tragen kann, wurde für die Produktrange eine Gestaltungsklammer entwickelt, die über die einzelnen Spirits hinweg erkennbar ist, den Produkten aber genug Freiraum lässt, um inhaltlich als auch anlassbezogen für sich selbst zu stehen. Der Rückgriff auf eine einheitliche ikonischen Flasche sowie auf ein aufwändiges Druckverfahren vermittelt Anspruch in Qualität und Wertigkeit. Die detailreiche, thematisch stets eigene Inszenierung der Zutaten in einer eigenen Designsprache transportiert die jeweilige Story des Drinks – seiner Rohstoffe, Herkunft sowie der Arbeits- und Verfahrenstechnik, die jeweils eine neue Geschmackswelt eröffnet. 

Die Einzelmarken Kalyx, Camela und Ricordino wurden jeweils als Getränke sowie im Design vielfach ausgezeichnet.

Gemeinsam ein Projekt starten?